Riccardo Zoidl bleibt Team Felbermayr Simplon Wels treu

Riccardo Zoidl kehrte nach drei Jahren auf der Pro Tour 2017 nach Österreich zurück. In seinem 1. Jahr beim Team Felbermayr Simplon Wels konnte der in Eferding wohnhafte Ausnahmesportler große Erfolge feiern. Gleich bei seinem 1. Rennen in Leonding siegte er in überzeugender Manier, danach feierte er in Niederösterreich einen weiteren Radbundesliga-Sieg. Bei der Österreich-Radrundfahrt belegte er auf der Königsetappe den 2. Platz und verpasste den Sieg nur ganz knapp. International zeigte der 1,77 Meter große Athlet mit Etappensiegen bei der Tour des Ardennes und der Fleche du Sud auf. Ein Highlight war auch der Start im Einzelzeitfahren bei der WM in Norwegen.

Fotonachweis Elisa Haumesser

Ricci Zoidl hat sich für das Welser Radteam entschieden, weil es bei diesem Team möglich ist, auch in Österreich als Profi-Radrennfahrer optimale Voraussetzungen vorzufinden. Auch der Rennkalender mit der Teilnahme an zahlreichen internationalen Rundfahrten kann sich sehen lassen. „Ich habe mir mit unserem Team für 2018 eine Top 3 Platzierung bei der Österreich-Radrundfahrt und bei den Staatsmeisterschaften sowie einen Start bei der Heim-WM in Innsbruck zum Ziel gesetzt“, betont Riccardo Zoidl.