Fanklub des Radsport Wels testete Rundkurs des Kirschblütenrennens

Am Sonntag findet das 56. Kirschblütenrennen in Wels statt, bei dem auch die Topstars des Team Felbermayr Simplon Wels wie Riccardo Zoidl oder Stephan Rabitsch um den Sieg kämpfen. Die Radsport Wels, angeführt von den Gesellschaftern Daniel Repitz und Harald Benesch lud bereits am Vortag des Rennens den Fanklub ein, um die Strecke des ältesten österreichischen Straßenrennens zu testen. Zahlreiche Welser Unternehmer nutzten angeführt von OÖ. Radportpräsident Paul Resch und seinem Vize Walter Ameshofer die Gelegenheit, bei dieser Ausfahrt dabei zu sein und sich anschließend im Gasthof zur Waldschänke in Puchberg in entspannter Atmosphäre auszutauschen.

 

 

Fotonachweis Wier PR

Bei traumhaftem Wetter nahmen die Welser Unternehmer die 35,2 Kilometer lange Schleife mit dem Anstieg nach Scharten und der Bergwertung am Mistelbacherberg in Angriff. Die anschließende Abfahrt rasten die Radsportbegeisterten mit über 70 km/h hinunter. Unter anderem waren Marketingleiter Reinhard Hetzeneder von der Firma Löffler, Roland Auberger von der Raiffeisenbank Wels sowie Geschäftsführer Daniel Huemer von der Firma DWH-Dach und Wand bei der Ausfahrt dabei.