Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen
Österreich
Italien
Slowenien
Tschechien
Deutschland
Kroatien

Daniel

Lehner

Geburtsdatum
14.04.1994

Größe/Gewicht
176cm / 63kg

Wohnort
Thalheim bei Wels

Hobbies
Garten & Tiere, Sport

Lehner Daniel

Meine Stärken als Fahrer: Bergrennen und schwere Eintagesrennen

Größten sportlichen Erfolge: Träger Bergtrikot Ö-Tour, Sieg U23 Radbundesliga, 2.ter ÖM Berg, ÖM Kriterium, Gewinn Bergtrikot Tour of Antalya

Darum starte ich für das Team Felbermayr Simplon Wels: Habe bereits dort mit dem Radsport begonnen und die meisten Teamkollegen kenne ich bereits schon gut von 2018 und 2019.

Darum bin ich Rennfahrer geworden: Weil Radsport meine große Leidenschaft ist und weil es mir Spaß macht gemeinsam mit dem Team Erfolge einzufahren.

Mein schönster Moment im Radsport: Da gibt es viele….

Erste Erinnerung an den Radsport: Als ich mein erstes Rennen (EZF in Stadl Paura) fuhr.

Dein schönster Moment im Radsport bisher: Wie gesagt da gibt es viele….

Radsport und Corona, wie hast du die Saison 2020 gesehen: Leider hat die Saison spät begonnen und die meisten Rennen waren „leider“ Einzelzeitfahren.

Saisonziele 2021: Bergrennen gewinnen, und bei den Heimrennen aufzeigen.

Wie hat Corona den Sport verändert: Die Zeit des ersten Lockdowns haben viele genützt, um mit dem Radsport zu beginnen oder wieder aufzunehmen. Viele haben im Rahmen der Kurzarbeit oder auch anstelle des Auslandsurlaubes genutzt, um bei uns Sport zu treiben, vor allem glaube ich, war im Frühjahr der Radsport sehr beliebt. Ich konnte nicht nur viele ambitionierte Rennradsportler sondern auch E-Biker auf der Straße treffen und auch bei gemeinsamen Ausfahrten kennen lernen.

Diese sportlichen Ziele möchte ich in meinem Leben noch erreichen: Mein größter Traum wäre es einmal österreichischer Meister auf der Straße zu werden und somit eine Saison lang das Meister-Trikot tragen zu dürfen.