Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Sieg für Daniel Federspiel bei Kraftwerkscross in Wien – Teamkollege Adrian Stieger sichert sich den 3. Platz

Daniel Federspiel präsentiert sich in der Querfeldeinsaison weiterhin in bestechender Form und liegt im Österreichischen Cyclocross Cup 2022 mit 5 Siegen souverän in Führung: Der amtierende österreichische Meister konnte heute beim Kraftwerkscross in Wien bei seinem 5. Antreten den 5. Sieg einfahren. Heute gewann der Felbermayr-Radprofi nach 59:33 Minuten mit einem deutlichen Vorsprung von 2:05 Minuten Vorsprung auf Manfred Zöger und auf seinen Teamkollegen Adrian Stieger, der mit 2:10 Minuten Rückstand bei seinem 2. Querfeldeinrennen gleich einen Podestplatz schaffte. Federspiel setzte sich bereits im ersten Renndrittel von seinen 35 Kontrahenten ab, baute den Vorsprung kontinuierlich aus feiert mit einem Schnitt von 30,2 km/h (!) nach seinem Erfolg gestern den 2. Sieg an diesem Wochenende. „Die Form und das Material passen einfach optimal, ich freue mich schon auf die nächsten Rennen“, so „Feder“. Aber nicht nur bei den Männern, auch bei den Frauen präsentierte sich der Felbermayr-Express stark: Silke Mair konnte heute mit einer Zeit von 47:04 Minuten den Frauenbewerb gewinnen, im Ziel lag sie 29 Sekunden vor Anna Hofmann (La Musette Radunion).

 

Copyright Wier PR