Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Verletzungspech beim Team Felbermayr Simplon Wels

Das Team Felbermayr Simplon Wels hat aufgrund von zahlreichen Verletzungen mit großen Personalproblemen zu kämpfen. Nachdem sich Mario Gamper und Moran Vermeulen am Wochenende bei der Tour of Slovenia verletzt haben, stehen für die Österreichischen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Slowenien bzw. in der Steiermark nur 4 fitte Fahrer zur Verfügung. Die Titelkämpfe werden von Josef Dirnbauer, Adrian Stieger, Fabian Steininger und Florian Gamper bestritten. „So ein schlimmes Jahr hatten wir noch nie. Wir können nur das Beste daraus machen und hoffen, dass unsere Fahrer bald wieder gesund werden“, so Rennsportleiter Andreas Grossek

Fotocredit Mario Stiehl

Groß war der Jubel im Welser Lager, als Daniel Lehner vergangenen Freitag in Graz die Österreichischen Meisterschaften Kriterium für sich entscheiden konnte. Doch der Erfolg wurde von 2 weiteren schweren Verletzungen getrübt. Auf der letzten Etappe der Tour of Slovenia zog sich Marion Gamper einen Schlüsselbeinbruch zu und Moran Vermeulen erlitt einen Handwurzelbruch, was beim Steirer einen Start am kommenden Wochenende sehr unwahrscheinlich macht. Nachdem Marco Friedrich nach seinem schweren Unfall zwar auf dem Weg der Besserung aber bei weitem noch nicht einsatzfähig ist, Daniel Federspiel nach einer Schulterverletzung und Florian Kierner nach seinem Schlüsselbeinbruch erst diese Woche wieder leicht zu trainieren beginnen können sowie Daniel Lehner beruflich unabkömmlich ist, bleiben für die nationalen Titelkämpfe nur 4 gesunde Fahrer. Josef Dirnbauer, Adrian Stieger, Fabian Steininger und Florian Gamper werden bei den Meisterschaften an den Start gehen.

Copyright Wier PR