Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Rainer Kepplinger gewinnt 12. Int. Raiffeisen Oberösterreich Rundfahrt

Mit einem äußerst spannenden Finale wurde heute die 12. Internationale Raiffeisen Oberösterreich Rundfahrt 2022 entschieden. Der Oberösterreicher Rainer Kepplinger vom Hrinkow Advarics Team hat mit seinem überzeugenden Tagessieg auch die Gesamtwertung der viertägigen Tour im Land ob der Enns gewonnen. Auf der letzten Etappe über 133,5 Kilometer, die mit der Bergankunft auf der Hutterer Höss in Hinterstoder endete, siegte der Radprofi aus Walding mit deutlichem Vorsprung auf Vorjahressieger Alexis Guerin (Team Vorarlberg) und Johannes Staune-Mittet (Jumbo Visma Development Team). Diese Reihenfolge bildet auch das Gesamtergebnis der Oberösterreich-Rundfahrt.

Fotonachweis Eisenbauer

Die entscheidende Etappe startete beim Paneum der Firma Backaldrin in St. Florian/Asten und führte anschließend über das Traunviertel nach Hinterstoder. Bereits kurz nach dem Start setzten sich 6 Fahrer vom Hauptfeld ab, darunter mit Timon Loderer (Hrinkow Advarics aus Steyr), Daniel Lehner (Felbermayr Simplon Wels) und Fabian Costa (Union Raiffeisen Tirol) 3 Fahrer österreichischer Teams. Die Ausreißergruppe konnte einen Vorsprung von 2:45 Minuten herausfahren.  Über 100 Kilometer bildeten sie die Spitze des Feldes, ehe sie knapp vor dem 9,8 Kilometer langen Schlussanstieg auf die Hutterer Höss vom Hauptfelde gestellt wurde.

Gleich zu Beginn des Anstiegs über 780 Höhenmeter bildete sich eine 3-Mann-Spitzengruppe mit Vorjahressieger Alexis Guerin aus Frankreich (Team Vorarlberg), Rainer Kepplinger (Hrinkow Advarics) und dem Kanadier Jack Burke (Team Felbermayr Simplon Wels), die mit starkem Antritt dem Ziel entgegenfuhren. Knapp dahinter lag Mitfavorit Riccardo Zoidl. 4,8 Kilometer vor dem Ziel attackierte Kepplinger und konnte eine Lücke zu seinen Kontrahenten bilden. Einzig Alexis Guerin konnte folgen und versuchte zum Leader aufzuschließen, was ihm aber letztendlich nicht mehr gelang. Rainer Kepplinger siegte mit einer Gesamtzeit von 3:21:32 Stunden. Mit 19 Sekunden Rückstand belegte Guerin Platz 2, der 3. Johannes Staune-Mittet hatte bereits 30 Sekunden Rückstand. Dahinter platzierten sich sowohl in der Tages- als auch Gesamtwertung mit Jonas Rapp (Hrinkow Advarics) als 4., Riccardo Zoidl (Team Vorarlberg) als 5. und Jack Burke (Team Felbermayr Simplon Wels) als 6. der Tages- und Gesamtwertung 3 weitere Fahrer österreichischer Teams. „Ich bin erst vor zwei Jahren vom Rudern zum Radsport gewechselt. Es hat sich wirklich ausgezahlt, ich freue mich riesig über den Sieg“, so Gesamtsieger Rainer Kepplinger. Alle Ergebnisse auf www.computerauswertung.at

Die 12. Int. Oberösterreich Rundfahrt hat an allen 4 Tagen Radsport vom Feinsten geboten. „Jede Etappe war äußerst spannend, beginnend vom Prolog in Linz über die beiden Etappen im Inn-, Hausruck- und Mühlviertel. Höhepunkt war heute die spannende Bergankunft in Hinterstoder. Die heimischen Radteams haben stark aufgezeigt“, so Tourdirektorin Helga Mitmasser und OÖ. Radsportverbandspräsident Paul Resch. Die Rundfahrt setzt auch medial neue Maßstäbe: Alle Etappen wurden live mit drei Motorradkameras und einem Helikopter übertragen.

Copyright Wier PR