Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Solosieg von Felbermayr-Radprofi Daniel Turek beim Circuit des Ardennes

Einen sensationellen Sieg konnte Daniel Turek heute auf der 3. Etappe des Circuit des Ardennes feiern: Der Felbermayr-Radprofi löste sich 6 Kilometer vor dem Ziel von seinen Kontrahenten und feierte einen vielumjubelten Etappensieg. Mit 5 Sekunden Vorsprung vor dem heranrauschenden Peloton konnte Turek nach 172,4 Kilometer in Hargnies jubelnd die Arme in die Höhe reißen. Daniel Turek attackierte, als eine 4-Mann-Spitzengruppe, in der mit Manuel Bosch ein weiterer Felbermayr-Radprofi präsent war, eingeholt wurde. Das Hauptfeld versuchte alles, um den Tschechen noch einzuholen, aber Turek war heute bärenstark und feiert nach 4:16:07 Stunden einen großen Erfolg. „Ich habe mich gut gefühlt und alles auf eine Karte gesetzt. Der Sieg bedeutet mir sehr viel, ich widme ihn auch Ricci Zoidl, der nach seinem schweren Sturz heute nicht mehr starten konnte“, so Daniel Turek im Ziel.

Fotonachweis Mario Stiehl

Vor der Schlussetappe liegt bei der Rundfahrt in Frankreich Manuel Bosch mit 1:20 Minuten Rückstand auf den Gesamtführenden Schweden Lukas Eriksson (Riwal Cycling Team) als bester Welser weiter auf dem 14. Platz.

Copyright Wier PR