Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Starker Auftritt des Team Felbermayr Simplon Wels beim CRO Race 2021

Das Team Felbermayr Simplon Wels war diese Woche beim schweren CRO Race (UCI 2.1) im Einsatz. Auf insgesamt 6 Etappen mit einer Gesamtlänge von 1.092 Kilometern fuhren die Welser Radprofis gegen Topstars des Radsports und boten eine richtig starke Leistung: Auf der 3. Etappe von Primosten nach Makarska über 176 Kilometer konnte Andi Bajc mit dem 7. Platz eine Spitzenplatzierung einfahren. Sehr stark auch Riccardo Zoidl, der auf der Königsetappe am Samstag von Rabac nach Opatija nach hartem Fight den 15. Platz belegte und nur knapp hinter dem Briten Simon Yates mit nur 16 Sekunden Rückstand auf den Tagessieger das Ziel erreichte. Auf der heutigen Schlussetappe siegte der Niederländer Tim Van Dijke (Team Jumbo-Visma). In der Gesamtwertung konnte Riccardo Zoidl mit 1:01 Minuten Rückstand auf Sieger Stephen Williams (Team Bahrein Victorious) den 14. Platz erreichen.

Fotonachweis Mario Stiehl

Der Felbermayr Express war bei der Rundfahrt in Kroatien mit Riccardo Zoidl, Daniel Turek, Manuel Bosch, Marco Friedrich, Andi Bajc und Ziga Groselj am Start und belegte in der Teamwertung den ausgezeichneten 8. Platz. „Unser Team hat in den vergangenen 6 Tagen eine Topleistung geboten. Jetzt geht es weiter nach Frankreich, wo die viertägige Rundfahrt Circuit des Ardennes auf dem Programm steht“, betont Rennsportleiter Andreas Grossek.

Copyright Wier PR