Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Alexis Guerin gewinnt die 11. Int. Oberösterreich Rundfahrt

Der Franzose Alexis Guerin vom Team Vorarlberg hat die 11. Int. Oberösterreich Rundfahrt gewonnen. Auf der letzten Etappe über 124,6 Kilometer, die mit der Bergankunft auf der Hutterer Höss in Hinterstoder beendet wurde, siegte er mit 1 Sekunde Vorsprung auf Lokalmatador Riccardo Zoidl vom Team Felbermayr Simplon Wels. Mit diesem Vorsprung gewann er auch die Rundfahrt vor dem Oberösterreicher. Dritter wurde sowohl heute als auch in der Gesamtwertung der Tscheche Michal Schlegel vom Team Elkov-Kasper.

Fotonachweis Eisenbauer

Das Finale der Int. Oberösterreich Rundfahrt 2021 war an Spannung nicht zu überbieten. Das Hauptfeld kam nach einigen erfolglosen Ausreißversuchen geschlossen ins Stodertal und zum Anstieg auf die Hutterer Höss. Gleich nach dem Beginn des Anstiegs bildete sich mit Alexis Guerin, Riccardo Zoidl, dem Mann in Gelb Michal Schlegel (Team Elkov-Kasper) und Pawel Cieslik (Voster ATS Team) eine starke 4-Mann-Spitzengruppe. 4,2 Kilometer vor dem Ziel attackierte Ricci Zoidl und konnte eine Lücke zwischen sich und den Verfolgern auffahren. Nur Alexis Guerin konnte folgen, bis zur Ziellinie belauerten sich die beiden Topfahrer. Am Ende hatte Alexis Guerin das bessere Ende für sich und siegte nach 3:15:18 Stunden mit 1 Sekunde Vorsprung auf Ricci Zoidl. Der Tscheche Michal Schlegel kam mit 29 Sekunden Rückstand als Dritter ins Etappenziel. Stark auch Jonas Rapp, der als 5. mit 1:03 Minuten die Hutterer Höss erreichte. „Ich freue mich riesig über den Sieg bei der Rundfahrt. Der Anstieg war sehr intensiv, aber ich hatte sehr gute Beine und viel Selbstvertrauen“, so der Sieger.

Das heutige Etappenergebnis ist auch ident mit der Gesamtwertung: Die 11. Int. Oberösterreich Rundfahrt gewann der Franzose ebenfalls mit 1 Sekunde Vorsprung auf Riccardo Zoidl und 18 Sekunden vor Michal Schlegel. Jonas Rapp vom Hrinkow Advarics Cycleangteam beendete die Tour im Land ob der Enns mit 1:08 Minuten Rückstand auf dem 4. Platz. Alle Ergebnisse auf www.computerauswertung.at

Die 11. Int. Oberösterreich Rundfahrt hat an allen 4 Tagen Radsport vom Feinsten geboten. „Jede Etappe war äußerst spannend, beginnend vom Prolog in Linz über die beiden Etappen im Hausruck-, Inn- und Mühlviertel. Höhepunkt war dann heute die Bergankunft in Hinterstoder, spannender geht es eigentlich nicht mehr“, so Tourdirektorin Helga Mitmasser und OÖ. Radsportverbandspräsident Paul Resch. Die Rundfahrt setzte medial neue Maßstäbe: Alle Etappen wurden live übertragen, aus einem Sendestudio im Etappenziel gab es täglich Hintergrundberichte und Analysen von Experten. Die Etappen wurden mit drei Motorradkameras und einem Helikopter übertragen.

Copyright Wier PR