Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Riccardo Zoidl und Jonas Rapp auf den Plätzen 2 und 3 - Großer Showdown um das Gelbe Trikot fällt morgen in Hinterstoder

Sieg für Michal Schlegel auf der 2. Etappe der Int. Oberösterreich Rundfahrt

 

Mit der 2. Etappe von Eferding nach Oberneukirchen wurde heute die 11. Int. Oberösterreich Rundfahrt fortgesetzt. Auf der 142,9 Kilometer langen Etappe mit mehreren anspruchsvollen Anstiegen wurde alles geboten, was den Radsport ausmacht. Bereits im ersten Renndrittel setzten sich 9 Fahrer vom Hauptfeld ab und konnten einen Vorsprung von 1:20 Minuten herausfahren. Aus der Spitze heraus attackierte der äußerst starke Niederländer Jan Maas (Leopard Pro Cycling Team) und fuhr lange an der Spitze, ehe rund 18 Kilometer vor dem Ziel der Franzose Alexis Guerin (Team Vorarlberg) zum Führenden aufschloss. Die beiden Leader versuchten mit dem letzten Einsatz, die Verfolgergruppe - die zu diesem Zeitpunkt 20 Sekunden Rückstand aufwies - auf Distanz zu halten. Dies gelang bis zum letzten Kilometer, ehe 4 Fahrer, darunter Riccardo Zoidl vom Team Felbermayr Simplon Wels und Jonas Rapp vom Hrinkow Advarics Cycleangteam aufschlossen. So kam es in Oberneukirchen zum Zielsprint der Spitzengruppe, den der Tscheche Michal Schlegel (Team Elkov-Kasper) nach 3:32:01 Stunden hauchdünn vor Ricci Zoidl und Jonas Rapp gewann. „Fahrer aus den beiden oberösterreichischen Teams landeten heute auf dem Podest, ein tolles Ausrufezeichen des heimischen Radsports“, freut sich Tourdirektorin Helga Mitmasser. Alle Ergebnisse auf www.computerauswertung.at.

Fotonachweis Eisenbauer

In der Gesamtwertung der Int. Oberösterreich Rundfahrt führt jetzt Michal Schlegel mit 11 Sekunden Vorsprung auf Jaan Maas und 12 Sekunden vor Jonas Rapp. Riccardo Zoidl ist in der Gesamtwertung bester Österreicher und liegt mit 13 Sekunden Rückstand auf Rang 4. Alle Ergebnisse auf www.computerauswertung.at

Morgen kommt es auf dem letzten Teilstück von Traun nach Hinterstoder zum großen Showdown. Die 3. und letzte Etappe am Sonntag, 13. Juni 2021 geht mit Start um 11 Uhr über 124,6 Kilometer von Traun (Start in der Oberen Dorfstraße beim Kulturpark Spinnerei) nach Hinterstoder, wo mit der Bergankunft auf der Höss die Rundfahrt entschieden wird. „Der 9 Kilometer lange Anstieg mit knapp 1.000 Höhenmetern wird das Gesamtergebnis nochmals so richtig durcheinanderwirbeln und für Spannung bis zur letzten Minute sorgen“, betont OÖ. Radsportpräsident Paul Resch.

11. Int. Raiffeisen Oberösterreich Rundfahrt als mediales Highlight

Die Rundfahrt setzt vor allem medial neue Maßstäbe: Alle Etappen werden nicht nur live übertragen, sondern aus einem eigenen Sendestudio im Etappenziel gibt es zudem täglich Hintergrundberichte, Analysen von Experten und Ausblicke auf den nächsten Tag. Die Etappen werden unter anderem mit drei Motorradkameras und einem Helikopter live übertragen. „Wir haben an allen Ecken versucht, die Rundfahrt noch attraktiver zu gestalten und ich denke, das ist uns auch gelungen“, so OÖ. Radsportverbandspräsident Paul Resch.

Copyright Wier PR