Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Riccardo Zoidl bleibt Felbermayr-Express treu

Riccardo Zoidl zählt zu den besten Radprofis im österreichischen Radsport und hat jetzt seinen Vertrag beim Team Felbermayr Simplon Wels verlängert. Der 32jährige Radprofi zeigte heuer trotz der Corona-Krise seine Klasse. Trotz der nur wenig verbliebenen Rennen konnte er beim 1. Mühlviertler Hügelwelt Classic, das vom OÖ. Radsportverband veranstaltet wurde, einen Rennsieg einfahren. Außerdem gewann er eine Einzelzeitfahrserie, die auf den Großglockner, das Kitzbüheler Horn und den Rettenbachferner führte. „Hoffentlich können wir 2021 wieder viele echte Straßenrennen fahren, diese sind durch nichts zu ersetzen“, betont der mittlerweile dreifache Familienvater.

Riccardo Zoidl sorgte 2013 mit dem Sieg bei der Österreich-Radrundfahrt für Furore. Danach folgten drei Jahre in der World Tour beim Team Trek. Nach seiner Rückkehr 2017 zum Felbermayr-Express und einem ganz starken Rennjahr 2018 mit internationalen Rundfahrtsiegen bei der Czech Cycling Tour und der Le Tour de Savoie Mont Blanc, dem starken 5. Platz bei der Ö-Tour, dem Start beim WM-Mannschaftszeitfahren in Tirol und dem Sieg der Österreichischen Radbundesliga wechselte er 2019 noch einmal in die World Tour. 2020 kam er nach Wels zurück und konnte trotz Corona einige Rennsiege einfahren.

Copyright Wier PR