Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Sieg für Moran Vermeulen beim 2. Rennen des Cyclocross-Cup 2020

Moran Vermeulen ist eigentlich Straßen-Radprofi beim Team Felbermayr Simplon Wels. Heute zeigte der Steirer aber, welch starker Cross-Fahrer er ist. Vermeulen präsentierte sich beim 2. Rennen des österreichischen Schwalbe Cyclocross Cup in ausgezeichneter Form: Auf dem schweren Rundkurs in St. Ruprecht an der Raab (Bezirk Weiz) fuhr der Radprofi des Felbermayr Wels - Express der Konkurrenz auf und davon. Bereits knapp nach dem Start zeigte der Lokalmatador aus der Steiermark seinem stärksten Konkurrenten Philipp Heigl das Hinterrad und baute bei diesem einstündigen Rennen seinen Vorsprung bis ins Ziel auf über 2 Minuten aus. Vergangene Woche belegte Vermeulen beim Auftaktrennen in Langenzersdorf den 2. Platz, da er als Newcomer in diesem Bewerb aus der 5. Reihe starten musste. „Das war heute ein extrem schweres Rennen, der Rundkurs hatte kein einziges Flachstück und in den Kurven war es extrem rutschig. Ich freue mich riesig über meinen Sieg“, so Moran Vermeulen. Bereits nächste Woche folgt das Rennen in St. Pölten/Kaiserwald.

Fotonachweis RSW

Copyright Wier PR