Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

2. Platz für Moran Vermeulen beim 3. e-Cycling Radligarennen

Gestern musste zum Leidwesen der zahlreichen heimischen Radsportfans aufgrund der Corona-Krise auch die Österreich-Radrundfahrt 2020 abgesagt werden. Damit sich die Radprofis trotzdem zumindest virtuell messen können, hat der ÖRV die "e-Cycling League Austria" ins Leben gerufen Heute wurde im Rahmen der e-Cycling Liga das 3. Rennen ausgetragen. Insgesamt standen 45 Kilometer auf dem Innsbruck-Rundkurs, den die gesamte Radsportelite bei der UCI Rad-WM 2018 gefahren ist, auf dem Programm. Das Team Felbermayr Simplon Wels nahm mit den Radprofis Matthias Krizek, Moran Vermeulen, Filippo Fortin und Ziga Groselj an diesem Bewerb teil. Moran Vermeulen präsentierte sich dabei extrem stark und konnte sich im Zielsprint den 2. Platz sichern und liegt auch in der Gesamtwertung im Spitzenfeld. Ziga Groselj wurde heute 15., Filippo Fortin belegte Platz 21 und Matthias Krizek beendete sein virtuelles Renndebut auf Platz 40.

@Fotocredit RSW

Die vier Felbermayr-Profis absolvierten das Rennen in den eigenen vier Wänden auf der Walze vor dem Laptop radelnd. „Dieses Rennen ist eine richtig gute Alternative, als Radprofi will ich einfach Rennen fahren und derzeit geht es einfach nur virtuell“, so Moran Vermeulen, der in der Gesamtwertung der e-Cycling Liga ebenfalls im Spitzenfeld liegt. Das nächste Rennen findet am Samstag, den 25. April 2020 statt. Alle Informationen zu dieser Rennserie gibt es laufend auf www.radsportverband.at

Copyright Wier PR