Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Sieg für Riccardo Zoidl vom Felbermayr-Express in der Türkei

Das Team Felbermayr Simplon Wels hat heute die 101,6 Kilometer lange Königsetappe bei der Tour of Antalya gewonnen. Riccardo Zoidl sicherte sich bei der Bergankunft in Termessos den Sieg. Bei einem intensiven Anstieg zwei Kilometer vor dem Ziel der 3. Etappe der Tour of Antalya attackierte der Eferdinger voll und setzte sich ab. Vier Mann konnten folgen, der Felbermayr-Fahrer zog aber voll durch und kam solo fünf Sekunden vor den Verfolgern ins Ziel. Damit sicherte er sich gleichzeitig auch das Orange Bergtrikot der Rundfahrt. „Dieser Sieg bedeutet mir viel. Nach dem gestrigen Sturz in der Spitzengruppe ist dieser heutige Erfolg für unsere Moral doppelt wichtig“, betont Zoidl.

Freud und Leid liegen heute beim Felbermayr-Express dicht nebeneinander. Zoidls Teamkollege Stephan Rabitsch musste nach seinem gestrigen Sturz die Rundfahrt beenden. Bei der heutigen Untersuchung in einem Krankenhaus in der Türkei wurde ein Kapseleinriss im linken Daumen diagnostiziert, der Steirer muss jetzt mindestens drei Wochen pausieren. „Ich widme meinen heutigen Erfolg vor allem auch Stephan, wir sind gestern gemeinsam zu Sturz gekommen“, so Zoidl. Morgen wird die Rundfahrt am Bosporus mit der 4. Etappe beendet.

Copyright Wier PR