Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung akzeptieren?

JaNein
Zum Hauptinhalt springen

Team Gourmetfein Simplon Wels eröffnet Rennsaison mit Start bei Eliterennen in der Toskana

Die Radrennsaison 2014 startet für das das Team Gourmetfein Simplon Wels früher als geplant. Aufgrund der großen Erfolge im Vorjahr wurden die Welser Radprofis vom Veranstalter zur Teilnahme am Radklassiker Gran Premio Costa degli Etruschi (Großer Preis der Etruskerküste) eingeladen. Dieses Straßen-radrennen findet am Sonntag, 02.02.2014 statt. Das Team Gourmetfein Simplon Wels geht bei diesem Rennen mit 8 Fahrern an den Start. Als Kapitän wird bei diesem Radklassiker der 1. Kategorie der Kärntner Daniel Biedermann fungieren, der als größte Sprint-Nachwuchshoffnung gilt und vom Radprofi Bernhard Eisl betreut wird.

Welser Radprofis starten bei italienischem Radklassiker am 2. Februar

 

Große Siegernamen beim Großen Preis der Etruskerküste

Das Rennen wurde 1996 zum ersten Mal ausgetragen und findet seitdem jährlich im Februar zu Beginn der Radsportsaison statt. Austragungsort ist die Provinz Livorno in der Toskana, mit Start in San Vincenzo und Ziel in Donoratico auf der Via Aurelia. Seit Einführung der UCI Europe Tour 2005 zählt das Eintagesrennen zu dieser Rennserie und ist in die Kategorie 1.1 eingestuft. Rekordsieger ist der italienische Sprinter Alessandro Petacchi, der das Rennen sechsmal hintereinander für sich entscheiden konnte. Mario Cipollini war bei diesem Radklassiker zweimal erfolgreich.

Starkes Team aus Wels in der Toskana am Start

Das Team Gourmetfein Simplon Wels geht in der Toskana mit insgesamt 8 Fahrern an den Start. Kapitän der Equipe ist bei diesem Rennen Sprintspezialist Daniel Biedermann: Mentor und Trainer des 20jährigen Kärntners ist Radprofi Bernhard Eisl, der ihn an die absolute Weltspitze heranführen will. Auch Patrick Konrad und Jure Golcer sind in Italien am Start. Der 36jährige Slowene konnte als bisher größte Erfolge den Sieg bei der Slowenien-Rundfahrt sowie Podestplätze bei der der Österreichrundfahrt und beim Giro del Trentino verzeichnen. Er soll heuer Nachwuchshoffnung Patrick Konrad an die internationale Radsportelite heranführen.

Team Gourmetfein Simplon Wels war das erfolgreichste Radteam Österreichs 2013

Das Team Gourmetfein Simplon Wels hat im vergangenen Jahr für die große Überraschung in der Radsportszene gesorgt. Der Verein ist das beste Radteam Österreichs und war unter den 160 international aktiven CONTI Teams 2013 die beste Mannschaft in Europa. Der Profi-Rennstall konnte drei von vier möglichen Staatsmeistertiteln holen und die Gesamtwertung der Österreich-Radrundfahrt gewinnen. Auch bei internationalen Rennen brillierte die Equipe, so konnten unter anderem die Porec-Trophy in Kroatien sowie die Tour de Bretagne und die Ardennen-Rundfahrt in Frankreich gewonnen werden.

Aufstieg zum Pro Conti Team geplant

Insgesamt sind bei der Welser Radsportequipe 16 Profis, darunter 4 Nachwuchsfahrer im Einsatz. Das Team Gourmetfein Simplon Wels wird heuer  über 100 Radtage im In- und Ausland fahren. "Wir

gehen mit großen Erwartungen in die neue Radsportsaison", so Rennsportleiter Andreas Grossek. Absolutes Highlight in heimatlichen Gefilden ist die Österreich-Radrundfahrt, die vom 06. bis 13. Juli 2014 stattfinden wird. Zu den Highlights der ausländischen Rundfahrten zählen Rundfahrten in Frankreich und Italien. 2015 will das Team den Aufstieg in die Eliteklasse der Radteams, die Pro Conti Tour schaffen.

Bildtext: (Fotos honorarfrei, Fotonachweis) Das Team Gourmetfein Simplon Wels hat sich für 2014 große Ziele gesetzt

Rückfragen-Kontakt: Robert Wier, Wier PR, Tel.: 0664/101 26 80