Stephan Rabitsch verlängert beim Felbermayr-Express

Insgesamt 58 Podestplätze konnte das Team Felbermayr Simplon Wels in der Rennsaison 2018 einfahren und damit das erfolgreichste Jahr seit Bestehen verzeichnen. Maßgeblichen Erfolg daran hatte der Steirer Stephan Rabitsch, der mit drei Rundfahrtsiegen auf eine äußerst erfolgreiche Saison zurückblicken kann. Mit der Rhone Alpes Isere Tour und der Paris Arras Tour konnte er im Mutterland des Radsports zwei schwere UCI-Rundfahrten gewinnen, außerdem siegte er zum dritten Mal in Folge bei der Int. Oberösterreich-Radrundfahrt. Bei der Fleche du Sud in Luxemburg belegte er den 2. Gesamtrang. Für das Jahr 2019 hat er sich weitere Siege bei UCI-Rennen für das Welser Radteam zum Ziel gesetzt. „Wir freuen uns sehr, dass Stephan Rabitsch seinen Vertrag verlängert hat. Er ist ein Ausnahmesportler und ein Garant für weitere Erfolge unseres Teams“, so RSW-Geschäftsführer Daniel Repitz.

@ Fotonachweis Eisenbauer

Der Bergspezialist, der seine Stärken auch in großen Rundfahrten hat, startet für das Team Felbermayr Simplon Wels, weil es für ihn das beste Team in Österreich ist und weltweit zu den besten Continental Teams zählt. Der 27-jährige Steirer aus Empersdorf hat in der abgelaufenen Saison über 30.000 Trainings- und Rennkilometer absolviert, sein größtes sportliches Ziel ist nach wie vor die Teilnahme an der World Tour. Nach einem intensiven Trainingsaufbau über die Wintermonate wird der Steirer bereits im Februar 2019 topmotiviert bei den ersten Auslandsrennen an den Start gehen.


Copyright Wier PR