Stephan Rabitsch und Benjamin Brkic liegen bei Ö-Tour nur 16 Sekunden hinter dem Roten Trikot

Heute wurde bei der Int. Österreich-Rundfahrt die 3. Etappe von Kirchschlag nach Frohnleiten gefahren. In der Heimat von Stephan Rabitsch wurde es für alle Teilnehmer das erwartet harte Stück Arbeit. Auch heute löste sich schon bald nach dem Start ein Quartett, das bis zu 10 Minuten Vorsprung herausfahren konnte. Dann aber machten die Teams der Tour-Favoriten mächtig Tempo und holten Minute um Minute auf. Auch der solo führende Georg Zimmermann wurde letztlich gestellt und gleich danach folgten die nächsten Attacken. Das Team Felbermayr Simplon Wels verkaufte sich auch heute stark und brachte 2 Fahrer in die 49 Mann starke Spitzengruppe, die zum Sprint in Frohnleiten antrat. Stephan Rabitsch und Benjamin Brkic belegten die Plätze 23 und 39 auf der 176,2 Kilometer langen Route, die Ö-Tour-Seriensieger Giovanni Visconti für sich entscheiden konnte. Im Gesamtklassement ist jetzt Stephan Rabitsch mit nur 16 Sekunden Rückstand und auf Rang 33 bester Felbermayr-Fahrer, Benjamin Brkic liegt zeitgleich auf Platz 35.

Fotonachweis EXPA PICTURES

Copyright Wier PR