Riccardo Zoidl bei der 70. Österreich-Radrundfahrt weiter im Spitzenfeld

Mit der 4. Etappe von Kitzbühel nach Prägraten/Osttirol wurde heute die 70. Internationale Österreich-Radrundfahrt fortgesetzt. Immer wieder attackierten auf dem 143 Kilometer langen Teilstück einzelne Fahrer: Zuerst war Stephen Cummings (Team Dimension Data) solo in Front, musste aber aufgrund von Schaltproblemen die Verfolgergruppe mit Riccardo Zoidl und Stephan Rabitsch vom Felbermayr-Express kampflos passieren lassen. Danach attackierte Antonio Nibali (Team Bahrein-Merida) im Virgental und fuhr einen Vorsprung von rund 20 Sekunden heraus, wurde aber ca. 200 Meter vor dem Ziel eingeholt. Im Zielsprint gewann seine Teamkollege Giovanni Visconti, Riccardo Zoidl und Stephan Rabitsch belegten nach 3:14:28 Stunden zeitgleich mit dem Sieger die Plätze 12 und 23. In der Gesamtwertung gab es keine großen Veränderungen, bereits morgen steht die schwere Etappe auf den Großglockner am Programm. Alle Ergebnisse auf www.computerauswertung.at

 

Copyright Wier PR

 

Fotonachweis EXPA