Radprofi Felix Großschartner erreicht 3. Platz zum Auftakt der Tchibo-Rad-Bundesliga in Leonding

Der Marchtrenker Radprofi Felix Großschartner vom Team Gourmetfein Simplon Wels konnte bei der heute mit dem Radrennen in Leonding gestarteten Rad-Bundesliga den ausgezeichneten 3. Platz belegen. Das Rennen wurde im Sprint unter 15 Fahrern entschieden. Mann des Tages war Patrick Konrad, der 60 Kilometer in einer 7-köpfigen Spitzengruppe fuhr, dann alle Verfolger abschütteln konnte, 25 Kilometer solo an der Spitze war und erst 1.000 Meter vor dem Ziel von den Verfolgern eingeholt wurde. Gewonnen hat das Rennen Josef Benetseder vom Team Tirol. „Das Team Gourmetfein Simplon Wels hat heute eine Spitzenleistung gezeigt. Zum ganz großen Erfolg hat nur ein Quäntchen gefehlt“, so Rennsportleiter Andreas Grossek. Die Radbundesliga wird mit dem Rennen in Vorarlberg Anfang Mai 2014 fortgesetzt.

 

153 Rennkilometer waren zu absolvieren - 180 Radprofis am Start

Die Rennsaison in Österreich wurde heute mit dem Radklassiker in Leonding eröffnet. Insgesamt 180 Elitefahrer haben den Rundkurs mit einer Gesamtlänge von 153 Kilometer absolviert. Vom Team Gourmetfein Simplon Wels waren alle 16 Radprofis am Start. Darüber hinaus waren heute auch 60 Junioren am Start, die eine Strecke von 86,4 Kilometer absolvierten.

Schnelles und spannendes Rennen mit Sprintentscheidung

Den Zuschauern wurde dabei ein schnelles und spannendes Rennen geboten. Zahlreiche Ausreißversuche und auch einige Stürze waren zu verzeichnen. Insgesamt wurde ein hohes Tempo mit einem Gesamtschnitt von über 40 km/h gefahren. Am Ende konnte der Marchtrenker Felix Großschartner vom Team gourmetfein Wels in der Sprintentscheidung den 3. Platz belegen. „Mannschaftlich hat unser Team wieder eine Topleistung geboten. Leider blieb die tolle Leistung von Patrick Konrad unbelohnt“, so Andreas Grossek. Den Sieg holte sich Josef Benetseder vor Gregor Mühlberger (beide Team Tirol). Im Rahmen der Tchibo-Bundesliga werden bis September 2014 insgesamt 11 Rennen gefahren, der Termin für das nächste Rennen ist Anfang Mai in Vorarlberg. Das Team gourmetfein startet aber bereits nächste Woche mit insgesamt 13 Fahrern bei zwei internationalen Nachwuchsrennen in Belgien (U 25-Rundfahrt "Monts et Chateaux“) und Italien (U 23-Rennen „Trofeo Piva 2014“).

 

Ergebnisse:

www.computerauswertung.at/veranstaltungen/2014/140331/20140330_Leonding_Elite.pdf

 

Rückfragen-Kontakt: Robert Wier, Wier PR, Tel.: 0664/101 26 80