Matthias Mangertseder hat sich nach 1. Profisieg 2019 weitere Erfolge zum Ziel gesetzt

Das Team Felbermayr Simplon Wels bietet Radsporttalenten ein optimales professionelles Umfeld. Mit Matthias Mangertseder tritt ein Top-Nachwuchsfahrer aus Bayern beim Team Felbermayr Simplon Wels in die Pedale. Der 20-jährige zeigte in der abgelaufenen Saison sein großes Talent und konnte im Rahmen der Braunauer Radsporttage beim Straßenrennen über 130 Kilometer sein 1. Internationales Rennen gewinnen: Und das in eindrucksvoller Manier mit 4 Sekunden Vorsprung vor seinen Kontrahenten. Er geht topmotiviert in die Rennsaison 2019 und hat sich weitere Rennsiege zum Ziel gesetzt. „Ich will aber vor allem bei internationalen Rennen weitere wichtige Erfahrungen sammeln und das Team bestmöglich unterstützen“, so Mangartseder.

Der Allrounder, der bei Rennen auf welligem und bergigem Gelände seine Stärken ausspielen kann, wird bis zum Rennstart Mitte Februar 2019 rund 6.000 Trainingskilometer zurückgelegt haben. Das größte sportliche Ziel der in Arnstorf wohnhaften Fahrers ist ein Sieg beim Giro del Lombardia.


Copyright Wier PR