Matija Kvasina gewinnt Rhone Alpes-Tour in Frankreich

Das Team gourmetfein Simplon Wels konnte bei der heute zu Ende gegangenen Rhone Alpes-Tour den ersten Rundfahrtsieg 2014 feiern. Matija Kvasina dominierte auch auf der Schlussetappe über 179,2 Kilometer mit Start und Ziel in Charvieu-Chavagneu und konnte die Tour in souveräner Manier mit deutlichem Vorsprung auf Julian Guay aus Frankreich und Corrado Lampa aus Italien für sich entscheiden. Jure Golcer als Gesamtvierter und Patrick Konrad als Gesamtsechster rundeten das tolle Mannschaftsergebnis ab. Das Team gourmetfein Simplon Wels konnte damit auch mit deutlichem Vorsprung die Team-Gesamtwertung gewinnen. „Ein perfektes Rennwochenende, die Mannschaft hat alle taktischen Vorgaben perfekt umgesetzt und eine tolle Leistung gezeigt, die mit dem Sieg in der Einzel- und Teamwertung belohnt wurde“, ist Rennsportleiter Andreas Grossek begeistert.

Team gourmetfein Simplon Wels auch in der Mannschaftswertung siegreich

Insgesamt 20 Top-Teams mit 114 Fahrern waren bei der Rhone Alpes-Rundfahrt in Frankreich über am Start. Die Radrennfahrer mussten an vier Renntagen insgesamt 692,3 Kilometer absolvieren. Das Team gourmetfein Simplon Wels war als eines von zwei österreichischen Teams bei diesem internationalen Radrennen vertreten. Matija Kvasina konnte auf der 3. Etappe die Gesamtführung übernehmen und hielt seinen Vorsprung auch auf der heutigen Schlussetappe, die bei nahezu perfekten Bedingungen mit 25 Grad Celsius und Sonnenschein stattgefunden hat. Eine starke Leistung bot auch Jure Golcer als Gesamtvierter. Patrick Konrad steigerte sich von Tag zu Tag, sicherte sich das rote Trikot der Sprintgesamtwertung und wurde noch Gesamtsechster. Dennis Paulus und Lukas Zeller komplettierten das erfolgreiche Welser Team in Frankreich.

Ergebnisse:

www.rhone-alpes-isere-tour.com/classement/04_rai_etape.pdf

http://www.rhone-alpes-isere-tour.com/classement/04_rai_equipe.pdf

Video:

youtu.be/BjjazNnX6E4