7. Platz von Matthias Krizek auf der 5. Etappe der Österreich-Rundfahrt

Nach der gestrigen schweren Glockner-Etappe wurde heute bei der 71. Österreich-Radrundfahrt die 5. Etappe von Bruck an der Glocknerstraße nach Kitzbühel gefahren. Das Team Felbermayr Simplon Wels hatte sich zum Ziel gesetzt, heute einen Fahrer in der Fluchtgruppe zu platzieren. Andi Bajc setzte das in die Tat um und konnte sich mit weiteren 5 Fahren gleich zu Beginn der Etappe vom Peloton absetzen. Die Spitzengruppe holte zwischenzeitlich bis zu 2:45 Minuten Vorsprung heraus, Andi Bajc sicherte sich nach hartem Kampf heute auch die 3. Sprintwertung. Nach rund 130 Kilometern wurde der Slowene im Felbermayr-Dress beim Anstieg zur 2. Bergwertung des Tages eingeholt. Dann ging es flach ins Ziel und das Feld kam geschlossen zum Sprint nach Kitzbühel, den Jannik Steimle vom Team Vorarlberg Santic für sich entschieden konnte. Matthias Krizek sprintete um den Tagessieg mit und belegte den starken 7. Platz. „Wir haben uns heute wieder sehr gut verkauft. Mit unserem 5-Mann-Team konnten wir bisher bereits an drei Tagen das Renngeschehen in den Spitzengruppen entscheidend mitbestimmen. Eine Top-Leistung unseres Teams“, so Rennsportleiter Andreas Grossek.

Fotonachweis EXPA PICTURES

Copyright Wier PR