2. Platz von Andi Bajc beim Kirschblütenrennen 2019

Heute wurde bei optimalen äußeren Bedingungen das 58. Kirschblütenrennen in Wels

ausgetragen. Das Team Felbermayr Simplon Wels konnte dabei mit Andi Bajc den nächsten Podestplatz feiern, der Slowene musste sich im Zielsprint nur Dusan Rajovic vom Team Adria Mobil geschlagen geben. Das Rennen war mit einem Schnitt von 42,5 km/h das schnellste Kirschblütenrennen aller Zeiten, nach 4:01:10 Stunden hatte der Sieger die 171 Kilometer lange Strecke absolviert. Den Sprint der Verfolger, die mit 8 Sekunden Rückstand das Ziel erreichte, sicherte sich mit Matthias Krizek ein weiterer Fahrer aus der Messestadt.

Ein tolles Radsportspektakel wurde heute den zahlreichen Besuchern in Wels geboten. 109 Radprofis gingen heute beim Gedächtnisrennen für Radsportlegende Harry Amringer in der Eliteklasse an den Start. Von Beginn weg wurde volles Tempo gefahren und zur Rennhälfte konnten sich drei Fahrer deutlich vom Peloton absetzen, der Vorsprung betrug bereits über 3 Minuten. Dann machten aber im Hauptfeld die Felbermayr-Fahrer Tempo und konnten die Ausreißer rechtzeitig 15
Kilometer vor dem Ziel einholen. Sofort wurde weiter attackiert und ein weiteres Trio mit dem Welser Fahrer Andi Bajc gelang es einen kleinen Vorsprung herauszuholen und so musste der Zielsprint entscheiden. Letztendlich siegte Dusan Rajovic zeitgleich vor Andi Bajc und Maximilian Kuen (Team Vorarlberg Santic). „Meines Wissens nach war das heuer das schnellste Kirschblütenrennen seit es den Bewerb gibt. Unsere Fahrer haben super zusammengearbeitet und ein tolles Rennen gezeigt“, ist Rennsportleiter Matej Marin zufrieden. Alle Ergebnisse auf www.computerauswertung.at

 

Copyright: WierPR


Bildtext: (Foto honorarfrei, Fotonachweis Hochhauser) Andi Bajc sicherte sich heute den 2. Platz