Team Felbermayr Simplon Wels mit intensivem Rennprogramm im April 2018

Ein umfassendes Rennprogramm wartet auf das Team Felbermayr Simplon Wels im April. Nach dem Grand Prix Adria in Slowenien am Ostersonntag (1.4.) geht es für die Welser Equipe nach Frankreich, wo vom 6. bis 8. April der Circuit des Ardennes gefahren wird. Zeitgleich findet am 8. April das traditionsreiche Kirschblütenrennen statt, das Welser Team muss sich an diesem Wochenende splitten und versuchen bei beiden Rennen eine schlagkräftige Mannschaft zu stellen. Dann folgen mit dem Allgäuer Straßenpreis und dem Burgner Straßenpreis 2 Rundstreckenrennen in Deutschland.

Fotonachweis Reinhard Eisenbauer

Vom 16.-20. April 2018 wartet mit der Tour of the Alps ein absolutes Highlight und ein erster echter Härtest im heurigen Jahr. Bei diesem Rennen sind die Topstars des Radsports vertreten: Die Grand Tours-Sieger Chris Froome und Fabio Aru gehen mit ihren Teams bei der Nachfolgerundfahrt des Giro del Trentino an den Start. Auch mit den Ex-Teamkollegen Lukas Pöstlberger und Felix Großschartner (BORA-Hansgrohe) gibt es bei diesem Rennen ein Wiedersehen. Eine Etappe führt auch über Teile des Rad-WM-Kurses 2018, die vor 400.000 Zuschauern Ende September in Tirol über die Bühne geht. Ricci Zoidl und seine Teamkollegen wollen sich möglichst teuer verkaufen, eine Top 10-Platzierung auf einer der 5 Etappen ist das Ziel der Welser Mannschaft bei diesem Weltklasse-Starterfeld. Die Welser Radprofis wollen sich heuer unbedingt für das WM-Mannschaftszeitfahren in Innsbruck qualifizieren.

Danach geht es gleich weiter nach Italien, wo ab dem 22. April der Giro Dell Apeninno gefahren wird. In seiner Heimat ist Filippo Fortin, der Italiener in den Reihen der Welser wieder ganz besonders motiviert. Am 1. Mai geht es dann mit dem Grand Prix Vorarlberg weiter, Marcel Neuhauser und Florian Kierner starten an diesem Tag im U23 Nations Cup beim Rennen Eschborn-Frankfurt.