Starker 3. Platz von Stephan Rabitsch beim

Bereits beim 2. Saisonrennen hat es geklappt: Stephan Rabitsch hat beim Grand Prix Laguna in Kroatien über 158 Kilometer nach einer famosen Leistung den 3. Platz erreicht. Ein Podestplatz war heute bei diesem schweren Rennen das erklärte Ziel des Team Felbermayr Simplon Wels. „Ich freue mich riesig über diesen Erfolg. Der Formaufbau für die heurige Saison passt optimal“, freut sich der 25-jährige Steirer. Ebenfalls stark Riccardo Zoidl, der bei diesem Rennen kurzfristig an den Start ging. Der Eferdinger konnte 1,5 Kilometer vor dem Ziel die Lücke zu einem Ausreißer zufahren und dann den entscheidenden Sprint für Rabitsch anziehen.

@Sophie Hochhauser

@Sophie Hochhauser

„Im vergangenen Jahr ist Daniel Auer mit seinem 4. Platz noch am Podest vorbeigeschrammt, aber heuer hat es gepasst“, ist Rennsportleiter Andreas Grossek zufrieden. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles und hektisches Rennen, auch Stürze bleiben nicht aus. Die Vorentscheidung fiel nach 105 Kilometern beim schweren Anstieg nach Motovun. Hier wurden die beiden Kapitäne Rabitsch und Zoidl vom restlichen Team optimal unterstützt: Insgesamt setzten sich 20 Fahrer vom Hauptfeld ab und hielten bis zur Zieleinfahrt einen konstanten Vorsprung von rund 50 Sekunden. Beim Zielsprint in Zelena Laguna setzte sich dann der Italiener Andrea Toniatti in 3:37:28 Stunden und einem Schnitt von 43,6 km/h zeitgleich vor seinem Landsmann Paolo Toto (Team Sangermini) und Rabitsch durch. Riccardo Zoidl belegte ebenfalls mit der gleichen Zeit den 18. Platz. 

Das Team Felbermayr Simplon Wels setzt morgen das Trainingslager in Kroatien fort. Der nächste Auslandsstart steht am 26. Februar beim Grand Prix Izola auf dem Programm. Dann geht es am 1. März mit dem Grand Prix Umag und am 4. März mit der Porec Trophy weiter. Die erste Rundfahrt des Jahres findet mit der Istrian Spring Trophy vom 9. Bis 12. März statt.