Riccardo Zoidl siegt bei den Erlauftaler Radsporttagen

Das Team Felbermayr Simplon Wels zeigt sich knapp vor dem Welser Innenstadtkriterium in starker Form. Riccardo Zoidl konnte heute bei den Erlauftaler Radsporttagen das Straßenrennen über 147 Kilometer in überzeugender Manier gewinnen. Bei hochsommerlichen Temperaturen setzen sich zu Rennmitte fünf Fahrer - neben Riccardo Zoidl Marek Canecky und Peter Kusztor (beide Team Amplatz BMC), Mattia De Marchi (Hrinkow Advarics Cycleangteam) sowie Hans-Jörg Leopold (Team WSA-Greenlife) vom Hauptfeld ab und bauten ihren Vorsprung sukzessive auf fast fünf Minuten aus. Rund drei Kilometer vor dem Ziel ließ der Eferdinger Radprofi, der zuletzt bei der Österreich-Radrundfahrt als 2. bei der Königsetappe und am Großglockner seine große Klasse zeigte, seine Mitstreiter stehen und feierte mit 28 Sekunden Vorsprung einen weiteren großen Saisonerfolg. Stephan Rabitsch kam als 9. ebenfalls zu einem Top 10-Platz. Von fast 100 gestarteten Fahrern beendeten aufgrund der starken Hitze nur 14 das Radrennen in Purgstall. Morgen steht dort ein weiteres Rennen über 154 Kilometer auf dem Programm.

Fotonachweis Elisa Haumesser