Rad-EM in Dänemark - Starker Auftritt von Daniel Auer und Markus Eibegger

Heute hat bei der Rad-Europameisterschaft in Dänemark das Straßenrennen der Profis stattgefunden. Nationaltrainer Franz Hartl hat für diesen Bewerb mit Daniel Auer und Markus Eibegger zwei Fahrer des Team Felbermayr Simplon Wels nominiert, die auf dem 241,2 Kilometer langen Rennen mit Start und Ziel in Herning überzeugten. Bei wechselhaftem und phasenweise regnerischem Wetter konnten die beiden Fahrer die Farben Österreichs würdig vertreten. Daniel Auer kam auf dem flachen, aber technisch anspruchsvollen Kurs nach 5:41:10 Stunden zeitgleich mit Sieger Alexander Kristoff (Team Katusha-Alpecin) und dem Zweitplazierten Elia Viviani (Team Sky) - zuletzt zweifacher Ö-Tour Etappensieger - ins Ziel und wurde starker 19. der Europameisterschaften Straße.

Fotonachweis W+K

Auch Markus Eibegger lieferte ein tolles Rennen ab und belegte mit 31 Sekunden Rückstand Platz 65 unter insgesamt 150 Fahrern. „Ein Rennen über 240 Kilometer ist schon eine echte Challenge. Aber es ist heute sehr gut gelaufen und wir fahren jetzt voll motiviert zur Tschechien-Rundfahrt“, so Auer und Eibegger unisono. Beim gestrigen U-23 Rennen war mit Lukas Schlemmer einen weiterer Felbermayr-Fahrer im Einsatz, er war aber leider in einen der zahlreichen Massenstürze kurz vor dem Ziel verwickelt und zog sich einige heftige Abschürfungen zu.