8. Platz für Stephan Rabitsch bei der Tour de Savoie Mont Blanc

Zur Vorbereitung auf die Österreich-Radrundfahrt vom 2.- 8. Juli ist das Team Felbermayr Simplon Wels jetzt bei der sehr schweren viertägigen „Le Tour de Savoie Mont Blanc“ über 565 Kilometer und über 12.100 Höhenmeter an den Start gegangen. Der Steirer Stephan Rabitsch konnte bei der Tour mehrmals wesentliche Akzente setzen und fuhr nach der 3. Etappe sogar in Gelb, letztendlich reichte es dann zum 8. Gesamtrang. Mit den Rängen 4, 3 und 7 bei drei Etappen hat der 25jährige Topfahrer seine ausgezeichnete Form bestätigt, die er bereits vergangene Woche beim Sieg der 8. Internationalen Oberösterreich-Radrundfahrt gezeigt hatte. Heute wurde bei 36 Grad Celsius die schwere Abschlussetappe mit Start und Ziel in Moutiers gefahren, hier belegte Rabitsch den 16. Rang.

Fotonachweis Elisa Haumesser

Die Fahrer Matija Kvasina, Johannes Schinnagel, Georg Zimmermann und Marcel Neuhauser komplettierten das Welser Team im Mont Blanc-Massiv. Insgesamt hatten die Radprofis bei der Tour 12.163 Höhenmeter zu bewältigen, und bei hochsommerlichen Temperaturen beende nur die Hälfte aller Starter die Rundfahrt. Rabitsch war von Beginn an gut in Form und startete gleich mit einem 4. Platz in die Tour. Nach einem 7. Platz beim 2. Teilstück gelang ihm am Samstag mit einem 3. Etappenplatz der Sprung aufs Podium und die Führung in der Gesamtwertung. Allerdings musste er das Maillot Jaune nach dem Bergzeitfahren, das er als 22. beendete wieder abgeben. Auf dem heutigen letzten Teilstück ging es von Beginn weg voll zur Sache und die Welser Radprofis gaben wieder alles und letztendlich beendete Rabitsch die Rundfahrt auf dem 8. Platz. Nach der zehnstündigen Heimreise stehen jetzt wieder Rennen in heimischen Gefilden auf dem Programm. „Das ganze Team freut sich schon auf die Staatsmeisterschaften in Grünau und in Grein am kommenden Wochenende“, so Rennsportleiter Harald Wisiak.